In der jüngsten Ankündigung vor der Preisverleihung von The World’s 50 Best Restaurants 2022 wird heute bekannt gegeben, dass die kenianische Ernährungswissenschaftlerin Wawira Njiru, Gründerin und Direktorin der gemeinnützigen Organisation Food for Education, den Icon Award 2022 erhält. Der Icon Award zeichnet eine Person aus, die einen herausragenden Beitrag im Bereich Lebensmittel geleistet hat, internationale Anerkennung verdient und die Plattform genutzt hat, um das Bewusstsein zu schärfen und positive Veränderungen voranzutreiben.

Quelle: 50Best Discovery/Wawira Nijiru

In Kenia bekommen rund 80 % der Kinder kein Schulessen. Njiru ist der Meinung, dass kein Kind mit nüchternem Magen lernen sollte. Nach ihrem Studium der Lebensmittelwissenschaften an der Universität in Australien gründete sie 2016 die Organisation Food for Education, die zunächst 25 Mahlzeiten pro Tag anbot. Heute ernährt die Organisation täglich 40.000 Kinder und versorgt sie mit nahrhaften Mahlzeiten in Schulen in ganz Kenia. Das trägt zu einer größeren Zahl an Kindern in der Grundschule und zum Kampf gegen den Hunger bei. Bis heute hat die Organisation über sieben Millionen Mahlzeiten bereitgestellt und so zu besserer Ernährung, besseren schulischen Leistungen und höheren Übertrittsquoten auf weiterführende Schulen beigetragen.

Durch die Beschaffung frischer Lebensmittel direkt von den Landwirten konnte Food for Education auch dazu beitragen, die lokale Wirtschaft anzukurbeln. Die Mahlzeiten werden in einer zentralen Küche nach international anerkannten Lebensmittelsicherheitsstandards zubereitet, während die subventionierten Mahlzeiten mit Hilfe modernster nachhaltiger Technologie an die Schüler*innen geliefert werden. Während der Pandemie stellte die Organisation außerdem Lebensmittelpakete und Geldtransfers bereit. So wurden über zwei Millionen Mahlzeiten an Kinder und ihre Familien geliefert, die aufgrund von COVID-19 zu Hause waren.

Food for Education nutzt Tap2Eat, eine digitale mobile Plattform, auf der Eltern das subventionierte Mittagessen per mobilem Geldtransfer bezahlen können. Der Betrag wird dann einer virtuellen Geldbörse gutgeschrieben, die mit einem NFC-Smart-Armband verbunden ist, das die Schüler*innen tragen und entsprechend verwenden können, d.h. keine Bargeldtransfers und kein verlorenes Geld. Njiru hofft, das Programm in Kenia und möglicherweise auch im Ausland weiter zu verbreiten.

William Drew, Director of Content bei The World’s 50 Best Restaurants, erklärt: „Der Icon Award würdigt die wahren Vorreiter im Lebensmittelbereich und es ist uns eine Ehre, ihn in diesem Jahr Wawira Njiru für ihre außergewöhnliche Arbeit überreichen zu können.”

Weitere Sonderpreise werden im Vorfeld der The World’s 50 Best Restaurants 2022 awards bekannt gegeben, die am 18. Juli in London von S.Pellegrino & Acqua Panna gesponsert werden.

https://mediacentre.theworlds50best.com/

Quelle: 50 Best Discovery (sw)

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist s008_OC-Owners-Club_Cover-dreier.png
Schreibe eine Beschriftung…

Owners Club – Der erste deutsche Immobilclub Dein Weg zu Immobilien, Eigentum und Wohlstand Wenn du keine Infos zu Investments und Lifestyle mehr verpassen möchtest, melde ich einfach kostenfrei hier zum Immobilclub an und erhalte regelmäßig unser Lifestylemagazin: https://www.oc-magazin.de/owners-club/

Immobilienunternehmer informieren sich hier: https://www.immoexpansion.de

Bildquelle/Fotograf: 123rf-56630777_m/visionsi

Total
0
Shares

Schreibe einen Kommentar