Je nach Holzart weisen Holz Terrassendielen eine unterschiedliche Haltbarkeit auf. Wie sich das auf die Nutzung der Terrasse auswirkt, erklärt der Experte vom Holzterrassen Kastell.

Die Vorbereitungen auf den Frühling laufen bei vielen Garten- und Terrassenbesitzern derzeit auf Hochtouren. Wer seine Terrasse um- oder neugestalten möchte, ist daher auch auf der Suche nach dem passenden Terrassenboden. Holz Terrassendielen gehören nach wie vor zu den absoluten Favoriten vieler Terrassenbesitzer.

Bildquelle: fotolia – © Marco2811

Bei der Wahl der passenden Terrassendielen aus Holz achten viele Menschen neben der Optik auch auf die Haltbarkeit des Holzes. Hier gibt es teils deutliche Unterschiede zwischen den Holzarten. Manche halten bis zu 25 Jahre, während andere nur wenige Jahre aushalten. Holzarten werden bezüglich ihrer Haltbarkeit in verschiedene Klassen unterteilt. Experten sprechen dabei auch von der Dauerhaftigkeitsklasse. 

In der ersten Klasse, die als sehr dauerhaft definiert ist, befinden sich Holzarten, die bis zu 25 Jahre haltbar sind. Hierzu zählen unter anderem Thermoesche, Massaranduba, Ipe oder Cumaru. 

Die Holzarten Eiche, Garapa und Bangkirai zählen zur Dauerhaftigkeitsklasse 2 und halten zwischen 15 und 20 Jahren. In den beiden ersten Klassen befinden sich fast nur tropische Hölzer. Ausnahmen bilden Eiche und Thermoesche, die auch heimisch sind und daher auch einen hohen Nachhaltigkeitsfaktor bieten. Darauf legen immer mehr Kunden sehr viel Wert.

Sehr beliebt sind auch die Hölzer aus der dritten Dauerhaftigkeitsklasse, die eine Beständigkeit zwischen zehn und 15 Jahren besitzen. Gute Beispiele sind dabei Douglasie oder Sibirische Lärche. Beide Holzarten sind mittlerweile heimisch und weisen ein schnelles Wachstum auf. Zwar gibt es noch weitere Dauerhaftigkeitsklassen, diese bieten aber eine geringe Haltbarkeit und werden daher weniger verbaut.

Quelle: Holzterrassen Kastell (sw)

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist s008_OC-Owners-Club_Cover-dreier.png
Schreibe eine Beschriftung…

Owners Club – Der erste deutsche ImmobilclubDein Weg zu Immobilien, Eigentum und Wohlstand Wenn du keine Infos zu Investments und Lifestyle mehr verpassen möchtest, melde ich einfach kostenfrei hier zum Immobilclub an und erhalte regelmäßig unser Lifestylemagazin: https://www.oc-magazin.de/owners-club/

Immobilienunternehmer informieren sich hier: https://www.immoexpansion.de

Bildquelle/fotograf: 123rf-124577864_m/bialasiewicz

Total
0
Shares

Schreibe einen Kommentar