• Kauf eines Wohnmobils rentiert sich erst ab einer Reisezeit von 56 Tagen im Jahr 
  • Laufende Kosten sowie Wertverlust führen zu durchschnittlichen Kosten von 9.820 Euro pro Jahr 
  • In NRW werden die meisten Wohnmobile geklaut 

Seit Beginn der Corona-Krise haben immer mehr Menschen viel Geld in die Hand genommen und sich ein Wohnmobil zugelegt. Allein im laufenden Jahr verzeichnete das Kraftfahrtbundesamt rund 60.000 Neuzulassungen  – 14 Prozent mehr als im bereits sehr starken Vorjahreszeitraum. Aufgrund der hohen Anschaffungskosten für ein Wohnmobil – jenseits der 50.000 Euro – sowie den hinzukommenden laufenden Kosten und dem Wertverlust hat CamperDays einmal berechnet, ab wie vielen Urlaubstagen sich ein Kauf überhaupt rentiert – und ab wann eine Miete eher zu empfehlen ist. Soviel vorab – der gesetzliche Urlaubsanspruch in Deutschland reicht dafür schon einmal nicht aus. 

So viele Tage sollte der eigene Camper genutzt werden

Wie die Analyse aufzeigt, sollte ein eigens erworbenes Wohnmobil mindestens 56 Tage im Jahr genutzt werden, damit sich die Kosten gegenüber einer Miete rentieren. Zu diesem Ergebnis führen errechnete 9.820 Euro, die im Schnitt pro Jahr für ein Wohnmobil anfallen. Die Summe ergibt sich aus Finanzierungskosten (1000 Euro), einem stetigen Wertverlust (bis 15 Prozent) sowie Kosten für Abstellung (600 Euro), Versicherung (720 Euro) und Inspektion bzw. Reparatur (500 Euro). Als repräsentatives Beispielfahrzeug wurde der unter Campern etablierte Dethleffs Alkoven Trend A 78177-2, der neu für 75.000 Euro zu erwerben ist herangezogen. Das Fazit der Berechnung: Für Menschen mit dem gesetzlichen Mindesturlaubsanspruch von 20 Tagen pro Jahr bei einer 5-Tage-Woche lohnt sich der Erwerb nicht. 

Preis für Mieten im Vergleich

Wer indes dennoch einen Camper für seinen Urlaub nutzen will, kann auf ein Mietfahrzeug zurückgreifen. Eine Buchung über zwei Wochen für ein vergleichbares Fahrzeug kostet im Schnitt 2.450 Euro – Nebenkosten wie Versicherung oder Wartung inklusive. Für die auf CamperDays meistgenutzte Reisedauer ist die Miete im Vergleich zum Kauf demnach sinnvoller. Auch müssen sich die Mieter:innen nicht um die Instandhaltung oder Sicherheit ihres Fahrzeugs kümmern. In NRW werden Wohnmobile laut einer Polizeistatistik bspw. besonders oft geklaut. Demgegenüber steht jedoch die mangelnde Flexibilität bei der Nutzung, welche die Halter:innen haben. Wer ein Neufahrzeug kaufen möchte, muss sich je nach Modell auf mehr als 1 Jahr Lieferzeit einstellen.

Quelle: CamperDays (sw)

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist s008_OC-Owners-Club_Cover-dreier.png
Schreibe eine Beschriftung…

Owners Club – Der erste deutsche Immobilclub Dein Weg zu Immobilien, Eigentum und Wohlstand Wenn du keine Infos zu Investments und Lifestyle mehr verpassen möchtest, melde ich einfach kostenfrei hier zum Immobilclub an und erhalte regelmäßig unser Lifestylemagazin: https://www.oc-magazin.de/owners-club/

Immobilienunternehmer informieren sich hier: https://www.immoexpansion.de

Bildquelle/Fotograf: 123rf-140164128_m/cookelma

Total
0
Shares

Schreibe einen Kommentar