Nicht jeder Haushalt ist auch gleichzeitig mit einem riesigen Badezimmer gesegnet. Oft wurde zum Wohle des Wohnbereichs am Badezimmer oder Gäste-WC gespart. Diese alltäglichen Probleme sorgen bei vielen Mietern und Hausbesitzern für Unbehagen und Engegefühle und das Badezimmer wird somit eher als praktischer Raum angesehen. Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie Ihr Bad trotz kleiner Fläche neugestalten können.

Kleines Bad nicht unterteilen

Viele Personen neigen dazu, Räume durch Raumtrenner oder Möbel zu gliedern. Dies mag bei großen Wohnräumen auch durchaus harmonisch wirken – sorgt in einem kleinen Badezimmer jedoch eher für das Gegenteil. Durch die zusätzliche Unterteilung wirkt der Raum deutlich kleiner und behindert schlimmstenfalls noch bei der Bewegungsfreiheit. Auch wenn die Dusche für viele ein Rückzugsort ist und zum entspannen einlädt, sollte dieser Bereich niemals vollständig vom restlichen Badezimmer abgetrennt werden. Eine Duschwanne mit eingelassenem Sockel sowie blickdichten Duschvorhang verkleinert das Bad optisch um ein Vielfaches. Setzen Sie hier lieber auf eine bodentiefe, ebenerdige Dusche mit Glasfront.

Duschbad statt Badewanne

Fast schon selbsterklärend ist der Faktor „Badewanne“. Die Badewanne benötigt oft mehr als das doppelte an Platz und beansprucht so wertvollen Platz für sich. Eine ebenerdige Dusche kann hier Abhilfe schaffen. Wer jedoch nicht auf eine Badewanne verzichtet kann, für den gibt es mittlerweile mehrere Varianten und Formen. Eckbadewannen sowie solche, die an dem Fußende schräg zulaufen, können nicht genutzten Platz perfekt ausfüllen.

Viel Helligkeit und Licht

Wer schonmal ein Badezimmer mit dunklen Fliesen und ohne Fenster betreten hat, der kennt das bedrückende Gefühl nur zu gut. Umso wichtiger, dass in einem kleinen Badezimmer moderne und freundliche Farben genutzt werden – ergänzt durch viel Licht in Form von kleinen LED Spotlights sowie großen Lampen, wirkt das Badezimmer einladend und hell.

Bildquelle: fotolia – © navintar

Zusätzliche Ablagefläche schaffen

Die Anordnung im Badezimmer kann eine ausschlaggebende Rolle spielen, wenn es um das Einsparen von Platz geht. Oft fehlt es an Ablageflächen, sodass große Regale und Schränke angeschafft werden müssen, die letztlich die Bewegungsfreiheit behindern. Durch die sogenannte „Vorwandinstallation“ kann zusätzliche Abstellfläche generiert werden, ohne dass die Wand geöffnet werden muss. Leitungen und Rohe werden direkt an der Zimmerwand befestigt und anschließend mit Gipskarton ummantelt. So können nach Belieben Einsparungen für Regale ausgelassen werden, die einen separaten Schrank fast schon überflüssig machen.

Freie Bodenfläche

Besonders in kleinen Räumen ist freie Fläche unbedingt notwendig. Ein kleiner Raum, der vollständig zugestellt ist, wirkt überladen und eng. Um hier Freifläche zu schaffen, eignen sich besonders hängende Möbel und Regale. Auch Utensilien, wie Körbe, Personenwaage & Co. sollten gut verstaut werden und nicht offen im Raum liegen. Badezimmerteppiche sollten eher sparsam eingesetzt werden und nicht den vollständigen Boden bedecken.

Kleine Badezimmer ganz groß

Mit den oben genannten Tipps können Sie ihr Badezimmer deutlich größer wirken lassen. Helligkeit sowie Offenheit führen zwangläufig zu einem größeren Raumgefühl und können mit den richtigen Möbeln und Farben durchaus gemütlich und einladend wirken. Wer Eigentum besitzt, kann zudem den Grundriss des Badezimmers durch eine Vorwandinstallation leicht beeinflussen und so Abstellmöglichkeiten schaffen. Mit ein wenig Geduld und handwerkliches Geschick, können Sie aus einem dunklen und kleinen Badezimmer, schnell einen kleinen Wellnesstempel zaubern.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist s008_OC-Owners-Club_Cover-dreier.png
Schreibe eine Beschriftung…

Owners Club – Der erste deutsche Immobilclub Dein Weg zu Immobilien, Eigentum und Wohlstand Wenn du keine Infos zu Investments und Lifestyle mehr verpassen möchtest, melde ich einfach kostenfrei hier zum Immobilclub an und erhalte regelmäßig unser Lifestylemagazin: https://www.oc-magazin.de/owners-club/

Immobilienunternehmer informieren sich hierhttps://www.ownersclub.info/

Bildquelle: fotolia – © victor zastol’skiy

Schreibe einen Kommentar