Die Bauwirtschaft blickt wenig optimistisch in die Zukunft. Zwar sei die Nachfrage nach Sanierungen spürbar angestiegen. Das könne den Einbruch im Neubau allerdings nicht ausgleichen. Für das Jahr 2022 rechnet die Bundesvereinigung Bauwirtschaft mit einem Umsatzrückgang.
Preisbereinigt wird der Umsatz der Branche um ein bis zwei Prozent schrumpfen, so der Verband. Die stark gestiegenen Preise für Baustoffe und Energie sorgen zwar dafür, dass die Mitgliedsunternehmen auf dem Papier mehr Umsatz machen, lassen allerdings auch die Nachfrage nach Bauleistungen einbrechen. So steht wohl am Ende unter dem Strich ein realer Umsatzrückgang und auch für 2023 erwartet der Verband keine Besserung. Vor allem im Wohnungsbau lasse der jetzige Auftragseingang schon vorhersagen, dass die Baukonjunktur in den kommenden Jahren deutlich an Fahrt verliert.

Weiterlesen auf Deutsche-Handwerks-Zeitung.de

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist s008_OC-Owners-Club_Cover-dreier.png
Schreibe eine Beschriftung…

Owners Club – Der erste deutsche Immobilclub Dein Weg zu Immobilien, Eigentum und Wohlstand Wenn du keine Infos zu Investments und Lifestyle mehr verpassen möchtest, melde ich einfach kostenfrei hier zum Immobilclub an und erhalte regelmäßig unser Lifestylemagazin: https://www.oc-magazin.de/owners-club/

Immobilienunternehmer informieren sich hier: https://www.immoexpansion.de

Bildquelle/Fotograf: 123rf-52764434_m/snowing

Total
0
Shares

Schreibe einen Kommentar