In den Metropolen sind die meisten Wohnungen zu klein, um darin Kinder aufzuziehen. Ein- bis Zweizimmerwohnungen kosten in den Großstädten bis zu 500.000 Euro. Zum gleichen Preis gibt es im Umland häufig bereits ein zusätzliches Kinderzimmer. Aber auch dann sind die Wohnungen kaum groß genug, damit Familien mit Kindern darin gut leben können.

„Obwohl die Angebotspreise für Kaufimmobilien in einem Großteil der Städte erstmalig sinken, liegen sie insbesondere in den Metropolen noch immer auf einem hohen Preisniveau. Es lohnt sich daher insbesondere für Familien, einen Blick in die umliegenden Städte und Landkreise zu werfen“, erklärt Jürgen Engelberth vom Bundesverband für die Immobilienwirtschaft.

Eine Auswertung der Angebote für Wohnungen zum Kauf in den sieben größten Städten Deutschlands zeigt, dass Eigentumswohnungen für bis zu 500.000 Euro durchschnittlich 44 bis 70 Quadratmeter groß sind. Das entspricht etwa der Größe von Ein- bis Zwei-Zimmer-Wohnungen. In München gibt es für diesen Angebotspreis durchschnittlich 44,0 Quadratmeter. In Köln und Düsseldorf sieht es mit 70,7 bzw. 69,6 Quadratmetern etwas besser aus. In Stuttgart werden in dieser Preisklasse 69,1 Quadratmeter und in Berlin mit 66,8 Quadratmeter Wohnfläche geboten.

Bildquelle/Fotograf: ©Conger Design, Pixabay

In den Randlagen von Metropolen werden Eltern eher fündig

In Augsburg können Suchende im Durchschnitt mit rund 23 Quadratmeter mehr Wohnfläche rechnen als in München. Das entspricht ein bis zwei Zimmern mehr. Ingolstadt, immerhin die zweitgrößte Stadt Oberbayerns, bietet für bis zu 500.000 Euro mit rund 70 Quadratmetern noch mehr Platz als Augsburg. Auch in Regensburg könnte eine Familie mit einem Kind ausreichend Platz finden. Für die optimale Entfaltung von Kindern sollten Kinderzimmer etwa 14 Quadratmeter groß sein.

Ähnlich wie in Bayern sieht es rund um die Metropole Frankfurt aus. Die umliegenden Städte Offenbach, Wiesbaden und Darmstadt bieten bis zu ein Viertel mehr Wohnfläche als Frankfurt am Main. In den anderen Metropolregionen ist das Bild vergleichbar. Städte im Umland bieten Familien attraktivere Wohnungen zum Kauf an als die Kernstadt. So bekommt man in Lüneburg 20 Quadratmeter mehr als in Hamburg. Eine Ausnahme bildet Potsdam. Dort sind Wohnungen für bis zu 500.000 Euro sogar um durchschnittlich zwei Quadratmeter kleiner in Berlin.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist s008_OC-Owners-Club_Cover-dreier.png
Schreibe eine Beschriftung…

Owners Club – Der erste deutsche Immobilclub Dein Weg zu Immobilien, Eigentum und Wohlstand Wenn du keine Infos zu Investments und Lifestyle mehr verpassen möchtest, melde ich einfach kostenfrei hier zum Immobilclub an und erhalte regelmäßig unser Lifestylemagazin: https://www.oc-magazin.de/owners-club/

Immobilienunternehmer informieren sich hier: https://www.immoexpansion.de

Bildquelle: Pixabay_a-room-for-young-people-4815340_1920

Total
0
Shares

Schreibe einen Kommentar