• Am meisten Angebote gibt es im Oktober auf dem Markt
  • Im Dezember sind die wenigsten Immobilienangebote zu finden
  • Inserate im Mai oder Oktober erzielen die höchsten Preise, die niedrigsten bringen Inserate im September oder Dezember

Der Verkaufspreis von Wohnimmobilien unterliegt vielen Faktoren, darunter auch dem Zeitpunkt, wann ein Objekt auf dem Markt angeboten wird. PriceHubble hat die Verkaufsangebote zwischen 2017 und 2022 untersucht mit dem Ziel, den besten Zeitpunkt für den Kauf oder Verkauf zu bestimmen.

Die Saisonalität auf dem Immobilienmarkt ist ein wichtiger Punkt, welcher die Kauf- oder Verkaufsstrategie von Wohnimmobilien beeinflusst. Nicht in jedem Monat gibt es beispielsweise gleich viel Angebote auf dem Markt und auch die Höhe der Verkaufspreise schwankt je nach Monat.

Im Oktober werden die meisten und im Dezember die wenigsten Angebote inseriert

Während des Zeitraums 2017 und 2022 schwankte das monatliche Angebot von Wohnimmobilien über das Jahr. Besonders viele Angebote finden sich im Oktober, dicht gefolgt von den warmen Monaten Mai, Juni und Juli. Neben Dezember mit den wenigsten Angeboten, sind auch im September, April und November vergleichsweise weniger Angebote im Markt zu finden.

“Auch am Immobilienmarkt gibt es offenbar ein Sommerloch. Wer nicht zwingend sofort seine Immobilie verkaufen muss, sollte bis nach den Sommerferien warten. Vor allem aber gilt es heute mehr denn je, dass man sich für den Verkauf einen Profi an die Seite holen sollte”, so Christian Crain, Geschäftsführer bei PriceHubble Deutschland. Peer Hessemer, Geschäftsstellenleiter bei VON POLL IMMOBILIEN in Oberallgäu gibt außerdem zu Bedenken, dass es auch eine Rolle spielt, ob es sich um eine selbtgenutzte Immobilie oder eine Kapitalanlage handelt: “Generell ist der richtige Verkaufszeitpunkt von vielen individuellen Faktoren abhängig und lässt sich nicht pauschal bestimmen. Auch saisonal gibt es, abhängig von der jeweiligen Situation und Region, einige Unterschiede. Bei uns im Allgäu beispielsweise besteht aufgrund der Feiertage oder Winterurlaube zwischen Mitte Dezember bis Ende Januar häufig weniger Nachfrage. Bei Kapitalanlagen kann es dagegen zum Jahresende zu vermehrter Nachfrage kommen, da Investoren zum Jahresende ihren Gewinn noch unterbringen wollen.”

Bildquelle/Fotograf: 123rf-134847054_m/svetazi

Wohnimmobilien verkauft man am besten im Oktober oder Mai

Für Verkäufer ist die Frage interessant, zu welcher Jahreszeit mit der Vermarktung begonnen werden sollte, um den besten Preis zu erzielen. Die Analyse zeigt, dass es durchaus Unterschiede bezüglich der zu erwartenden Höhe des Transaktionspreises gibt

Wohnimmobilien, die im Dezember inseriert wurden, haben mit durchschnittlich 2922 Euro pro Quadratmeter die niedrigsten Preise realisiert (Referenzmonat). Nur wenige Euro mehr brachten Angebote, die im August oder September inseriert wurden. Mit einem Inserat im Oktober erreicht man dagegen die durchschnittlich höchsten Verkaufspreise, dicht gefolgt von Mai und Juli.

Kim Ricci-Schlaak, Geschäftsstellenleiterin der VON POLL IMMOBILIEN Shops in Wiesbaden, Mainz und Ingelheim/Bingen dazu: «Unserer Erfahrung nach ist die jetzige Sommerzeit – Mai, Juni, Juli – die beste Verkaufszeit für Immobilien. Das Wetter ist meist gut, die Leute sind zuhause, es sind noch keine Sommerferien und die Kunden sind motiviert. Dagegen ist es etwas schwieriger zwischen November und Januar. Vor allem der Dezember ist ein sehr ruhiger, besinnlicher Monat.» Ob es tatsächlich einen besten Zeitpunkt für einen Kauf gäbe, denke sie dagegen nicht. Der Immobilienkauf und auch der-verkauf sei immer situationsabhängig. Wer seine Traumimmobilie zum passenden Preis angeboten bekäme, sollte schnellstmöglich zuschlagen.

Eine pauschale Aussage für alle Lagen lässt sich nicht treffen, so gibt es natürlich auch Regionen wie Sylt, in denen die Nachfrage konstant hoch ist und Immobilien egal zu welcher Jahreszeit schnell gehandelt werden. «Die richtige Immobilie in bester Lage mit einem guten Preis lässt sich immer gut verkaufen. Da kommt der passende Interessent auch innerhalb eines Tages auf Sylt – egal woher», so Martin Weiß, Geschäftsstellenleiter bei VON POLL IMMOBILIEN auf Sylt.

Methodik

Für die Studie wurden Verkaufsangebote berücksichtigt, die zwischen 2017 und 2022 veröffentlicht wurden. Die Datenaufbereitung ergab rund 5,8 Millionen Beobachtungen. Es wurde eine Regressionsanalyse durchgeführt, um die Unterschiede bei den Angebotspreisen und der Anzahl der Angebote über die Kalendermonate hinweg zu schätzen, wobei allgemeine Preistrends und Angebotsmerkmale korrigiert wurden.

Quelle: PriceHubble AG (sw)

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist s008_OC-Owners-Club_Cover-dreier.png
Schreibe eine Beschriftung…

Owners Club – Der erste deutsche Immobilclub Dein Weg zu Immobilien, Eigentum und Wohlstand Wenn du keine Infos zu Investments und Lifestyle mehr verpassen möchtest, melde ich einfach kostenfrei hier zum Immobilclub an und erhalte regelmäßig unser Lifestylemagazin: https://www.oc-magazin.de/owners-club/

Immobilienunternehmer informieren sich hier: https://www.immoexpansion.de

Bildquelle/Fotograf: 123rf-110377897_m/Katarzyna

Total
0
Shares

Schreibe einen Kommentar