Wie gelingt klimagerechtes Bauen? Das Jahresmagazin “Klimafreundlich Bauen 2022” diskutiert die Wege zum klimaneutralen Gebäudebestand und zeigt Lösungen auf, die sich in der Praxis bewähren

16 Jahre lang informierte das Jahresmagazin “Passivhaus Kompendium” Fachpublikum und Bauherren über besonders energieeffizientes Bauen. Ab der Ausgabe 2022 erscheint das Magazin unter dem Titel “Klimafreundlich Bauen”. Der Passivhausstandard als energieeffiziente, komfortable und wirtschaftliche Art ein Gebäude zu planen und errichten, bleibt Schwerpunkt des Magazins. Gleichzeitig eröffnet der neue Titel die Möglichkeit, auch andere Nachhaltigkeitsthemen beim Bauen in den Blick zu nehmen, wie den Energiebedarf bei der Herstellung, das Recycling von Baustoffen, die Wahl des richtigen Energieträgers oder die Klimaanpassung – Aspekte, die sich zudem mit dem Passivhausstandard gut verbinden lassen. 

Bildquelle/Fotograf: 123rf-67429733_m/tostphoto

Gut 30 Fachbeiträge von renommierten Autorinnen und Autoren aus Wissenschaft und Praxis umfasst die Ausgabe 2022 von “Klimafreundlich Bauen”. Gleich mehrere Artikel beschäftigen sich mit dem Weg zum klimaneutralen Gebäudebestand, mit dem Gebäudeenergiegesetz, der staatlichen Förderung und den Maßnahmen, die jetzt ergriffen werden sollten. Dabei wird deutlich, dass die Baubranche längst über das notwendige Know-how und die geeigneten Produkte verfügt. Das Ordnungsrecht und die staatliche Förderpolitik, darin sind sich die schreibenden Experten einig, haben es über 15 Jahre lang versäumt, den Markt zielgerichtet zu fordern und fördern. 

Zum klimagerechten Bauen gehören auch die richtige Wahl und – wo möglich – das Recycling von Baustoffen sowie das kritische Hinterfragen von Bauprojekten. Das ist Themenspektrum weiterer Fachartikel. Ebenso wird der Blick auf die Frage gerichtet, wie unsere Gebäude fit für den Klimawandel gemacht werden können, damit diese Hitze, Sturm und Wasser trotzen können. 

Dass der Verglasung eine wichtige Rolle für die Energiebilanz zukommt, wird bei der Lektüre verschiedener Beiträge deutlich, die Konstruktion und Unterschiede hoch wärmedämmender Fenster beleuchten. Andere Expertentexte beschäftigen sich z. B. mit den Mythen der Luftdichtheit, dem wärme­brückenfreien Konstruieren oder mit der dynamischen Gebäudesimulation. Auch der Wärmepumpe werden mehrere Artikel gewidmet. 

Schließlich zeigt “Klimafreundlich Bauen 2022” eine ganze Reihe vorbildlicher Gebäude, stellt Produkte vor, illustriert das Thema mit Infografiken und listet eine Vielzahl von Expertenadressen auf. 

Das 152 Seiten starke Magazin “Klimafreundlich Bauen 2022” kostet EUR 8,90 und ist im gut sortierten Zeitschriftenhandel erhältlich. Über den Buchhandel kann es unter ISBN 978-3-944549-37-8 bezogen werden. Leseproben und weitere Bestellmöglichkeiten sowie Links zu digitalen Ausgaben gibt es unter www.verlagsprojekte.de . 

Quelle: Laible Verlagsprojekte (sw)

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist s008_OC-Owners-Club_Cover-dreier.png
Schreibe eine Beschriftung…

Owners Club – Der erste deutsche ImmobilclubDein Weg zu Immobilien, Eigentum und Wohlstand Wenn du keine Infos zu Investments und Lifestyle mehr verpassen möchtest, melde ich einfach kostenfrei hier zum Immobilclub an und erhalte regelmäßig unser Lifestylemagazin: https://www.oc-magazin.de/owners-club/

Immobilienunternehmer informieren sich hier: https://www.immoexpansion.de

Bildquelle/Fotograf: Pixabay-81f23009d_1920_bea__Trackmetal

Total
0
Shares

Schreibe einen Kommentar