Wen es schon immer gedanklich ins Ausland gezogen hat, der kann die Rente oftmals kaum abwarten. Für viele ist der Traum vom Auswandern im Alter schon lange kein Hirngespinst mehr, sondern vielmehr ein Ziel, dass man sich über die Jahre gesetzt hat. Etwa jeder zehnte Rentner in Deutschland setzt genau diesen Traum in die Tat um und wandert im Alter aus, um Palmen, Sonne und Meer vollends genießen zu können. Eine gute Option stellt hier das betreute Wohnen dar, dass mittlerweile viele Länder anbieten. Was es dabei zu beachten gibt und wieso das betreute Wohnen im Ausland immer attraktiver wird, erfahren Sie hier.

Gründe für betreutes Wohnen im Ausland

Die Gründe für einen solchen Schritt können ganz unterschiedlich ausfallen. Hauptgründe sind jedoch insbesondere das deutlich wärmere Wetter und die oft niedrigen Kosten im Ausland. Es wundert kaum, dass man vorzugsweise im Rentenalter schnell das Weite aus dem zum Teil kalten und grauen Deutschland sucht. Statt nur in das nächste Nachbarland zu ziehen, bevorzugen die meisten Rentner einen vollständigen Tapetenwechsel. Statt Beton, vielbefahrene Straßen und hoher Niederschlagsmenge, sollen nun Palmen, Strand und Meer herhalten.

Welche Länder werden im Alter bevorzugt?

Für viele ist der Schritt in ein Land fernab der EU noch deutlich zu groß, deshalb wählt ein Großteil der Rentner umliegende Länder, wie beispielsweise Spanien oder Osteuropa. Spanien überzeugt durch seine milden Temperaturen, sein einzigartiges Temperament und den mediterranen Flair. Polen, Kroatien oder Tschechien können hingegen mit günstigen Preisen und vergleichsweise hoher Qualität auftrumpfen. Vorteil dieser Länder ist die Nähe zum Heimatland, sodass Freunde und Familie weiterhin in greifbarer Nähe sind.

Bildquelle: Pixabay_rovinj-4300772_1920

Wer die Entfernung zwischen Deutschland und Wunschort nicht groß genug haben kann, der wählt Länder wie Thailand, den Süden Afrikas, die Kanaren, Philippen oder allgemein den Südosten Asiens. Genau solche Länder sind auf das betreute Wohnen und eine eventuelle Pflege bestens vorbereitet.

Vor- und Nachteile des betreuten Wohnens

Obwohl die Vorteile im ersten Augenblick überzeugen, gibt es auch andere Faktoren, die durchaus berücksichtigt werden müssen. So ist der medizinische Standard nicht in allen Ländern gleichermaßen garantiert. Auch ist die Lage der Wohnung im Ausland nicht zu vernachlässigen. So sind kleine Dörfer außerhalb der Stadt zwar oftmals schöner, ruhiger und von Natur umgeben, bieten jedoch nur wenige medizinische Anlaufstellen im Notfall.

Bildquelle: AdobeStock_6084813

Auch ist die sprachliche Barriere ein wichtiger Grund für viele Auswanderer. Wählen Sie bestenfalls ein Land, in dem Sie sich entweder weiterhin in Deutsch unterhalten oder aber mit der englischen Sprache kommunizieren können. Viele Länder bieten mittlerweile deutsche Einrichtungen an, in denen Sie sich gut und schnell zurechtfinden. Ein weiterer Vorteil liegt jedoch in der Freiheit, die man vor Ort genießen kann. Musste man sich sonst um den gesamten Haushalt und den Einkauf kümmern, wird dieses in der jeweiligen Einrichtung bzw. Wohnung übernommen.

Was passiert mit Rente, Steuern und Versicherungen?

Ein wichtiger Punkt, den viele Personen vergessen, ist der Papierkram der in Deutschland anfällt. Wer sich dazu entscheidet ins Ausland zu ziehen, der sollte vorab ein Gespräch mit den jeweiligen Ämtern suchen. Grundsätzlich ist es möglich den Rentenanspruch auch im Ausland geltend zu machen. Die Rentenkasse zahlt den vollen Anspruch wahlweise auf ein deutsches oder sogar ausländischen Konto. Einzig die Kursschwankungen müssen hier beachtet werden.

Einzig beim Thema Steuern sieht das Gesetz ein wenig anders aus. Die Rente muss zwar auch im Ausland weiterhin versteuert werden – jedoch nach den dort geltenden Regeln. Der Steuerfreibetrag aus Deutschland greift hier leider nicht mehr. In vielen Ländern muss somit bereits ab dem ersten Euro versteuert werden.

Da der Besuch beim Hausarzt, Zahnarzt & Co. auf Dauer nicht ausbleibt, sollten Sie ebenfalls über Ihre Krankenversicherung nachdenken. Nicht alle Dienstleister übernehmen die Kosten bei einem Umzug ins Ausland oder schränken die Leistungen deutlich ein. Alternativ haben Sie hier die Wahl sich direkt vor Ort versichern zu lassen oder eine Auslandskrankenversicherung von einem deutschen Anbieter zu wählen. Hier kann es sinnvoll sein Preise zu vergleichen.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist s008_OC-Owners-Club_Cover-dreier.png
Schreibe eine Beschriftung…

Owners Club – Der erste deutsche Immobilclub Dein Weg zu Immobilien, Eigentum und Wohlstand Wenn du keine Infos zu Investments und Lifestyle mehr verpassen möchtest, melde ich einfach kostenfrei hier zum Immobilclub an und erhalte regelmäßig unser Lifestylemagazin: https://www.oc-magazin.de/owners-club/

Immobilienunternehmer informieren sich hierhttps://www.ownersclub.info/

Bildquelle: Pixabay_white-sand-1531870_1280

Schreibe einen Kommentar