Die Zinsen für Immobilienkredite sind zu Jahresbeginn erneut in Richtung der historischen Tiefststände zurückgegangen.

Die Bestkonditionen für zehnjährige Darlehen beginnen derzeit bei rund 1,1 Prozent effektiv, der so genannte Zweidrittelzins rangiert bei 1,39 Prozent effektiv. Die hohe Unsicherheit im wirtschaftspolitischen Umfeld sorgt für eine hohe Nachfrage nach deutschen Staatsanleihen, was deren Renditen drückt. In Verbindung mit der Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank ergeben sich für Institute ausgesprochen günstige Refinanzierungsbedingungen.

Zehnjährige deutsche Staatsanleihen waren von 0,45 Prozent im November auf ein Tief von 0,15 Prozent Anfang Januar gefallen, sind zuletzt auf knapp 0,23 angezogen und tendieren nun nach dem gescheiterten Brexit-Votum mit einem Minus von zehn Prozent bei 0,2 Prozent.

Das Brexit-Votum macht einmal mehr deutlich: Die (wirtschafts-)politische Unsicherheit nimmt weiter zu. Damit sind nahe Zinsanstiege noch unwahrscheinlicher geworden. Eine nachhaltige Trendwende ist in jedem Fall in weitere Ferne gerückt.

Quelle: Interhyp Gruppe

Owners Club – Der erste deutsche Immobilclub

Dein Weg zu Immobilien, Eigentum und Wohlstand

Wenn du keine Infos zu Investments und Lifestyle mehr verpassen möchtest, melde ich einfach kostenfrei hier zum Immobilclub an und erhalte regelmäßig unser Lifestylemagazin: https://www.oc-magazin.de/owners-club/

Immobilienunternehmer informieren sich hier https://www.ownersclub.info/

Bildquelle: fotolia – © WoGi

Total
15
Shares

Schreibe einen Kommentar