Es ist ein in jeder Hinsicht vorbildlicher Bau: Fünf Monate nach dem Richtfest und zehn Monate vor der Eröffnung läuft die Errichtung der Klima Arena in Sinsheim nach Vorgabe.

„Der Bau des Gebäudes, das Anlegen der Außenanlagen und der Innenausbau laufen absolut so, wie wir es geplant hatten. Es gibt keinerlei Verzögerungen“, erklärt einer der Verantwortlichen. Die Photovoltaik-Anlagen an den Außenwänden, über die künftig grüner Strom gewonnen wird, sind installiert und einsatzbereit. Ebenfalls wurde das Parkdeck für die Besucher am Rande des 2,6 Hektar großen Geländes fertig gestellt, das sich in Sichtweite der Bundesautobahn A6 in direkter Nachbarschaft der „Badewelt“ und des Stadions der TSG Hoffenheim befindet.

Der Zielkorridor für die Eröffnung liegt zwischen dem 15. September und dem 15. Oktober 2019. Die Ausschreibung für die technische Leitung des Hauses und für den Betrieb des Bistros laufen derzeit. Das künftige „Innenleben“ der Klima Arena ist hingegen schon weitgehend entwickelt worden. „Das Gebäude wird bereits mit Leben erfüllt. Die Ausstellungen sind entweder weitgehend fertig gestellt oder werden aktuell produziert“, sagt Ehrhard. Im Frühjahr wird mit der Installation der Ausstellung begonnen, im August beginnt ein Probebetrieb („Stresstest“), im Herbst 2019 erfolgt die feierliche Einweihung des Orts, der sich innovativ, interaktiv und inspirierend den Themen Klimawandel, Erneuerbare Energien und Mobilität zuwenden wird. Über die Dietmar Hopp Stiftung werden für den Bau der Klima Arena rund 40 Millionen Euro bereitgestellt, um den Bürgern der Rhein-Neckar-Region und Besuchern aus ganz Deutschland auch die tiefgreifende Problematik des Klimawandels zu vermitteln.

Der Rohbau des Gebäudes, das als Plusenergiehaus mit einer Nutzfläche von 4000 Quadratmetern erstellt wird, sei „wegen der runden Formgebung eine nicht alltägliche Herausforderung“ gewesen, erklärt Reinhard Dingeldey von der Mannheimer Bauunternehmung Diringer & Scheidel. Es sei „einzigartig“, ein Projekt wie die Klima Arena zu realisieren. Das derzeit 45 Mann umfassende Team der Bauarbeiter habe das Projekt des SAP-Mitbegründers und Mäzens Dietmar Hopp sehr konzentriert und mit großem Tempo umgesetzt. Nachdem im Gebäude lediglich noch Ausbauarbeiten vorgenommen werden müssen, laufen aktuell die Vorbereitungen für die Außenausstellung. Dazu zählen die Pflanzarbeiten für die großen Bäume, das Anlegen der Wege im Erlebnisbereich mit Spiel-Themen-Anlage und Klima-Spürpfad. Und auch die Dachbegrünung des Gebäudes ist schon angelegt worden.

Über die Klimastiftung für Bürger

Die Klimastiftung für Bürger errichtet derzeit die Klima Arena in Sinsheim.

Die Klima Arena in Sinsheim ist ein Inspirationsort für Klimaschutz und für den nachhaltigen Umgang mit unserer Umwelt. Sie schafft Aufmerksamkeit für die Themen rund um den Klimawandel und die damit zusammenhängenden Herausforderungen.

Ein Augenmerk gilt Schulklassen, die sich an diesem außerschulischen Lernort informieren und Lösungsansätze entdecken können. Die Klimastiftung für Bürger wurde von der Dietmar Hopp Stiftung gegründet.

Die Dietmar Hopp Stiftung spendet für die Klimastiftung für Bürger von 2014 bis 2020 insgesamt 47 Millionen Euro. Die Spende wird für die Errichtung der Klima Arena sowie für die Anfangsphase des laufenden Betriebs der Klima Arena und der Klimastiftung für Bürger eingesetzt.

Quelle: „obs/Klimastiftung für Bürger/Tobias Schwerdt“

Owners Club Real Estate
Dein Weg zu Immobilien – Dein Weg zu Eigentum und Wohlstand
Wenn du keine Infos zu Investments und Lifestyle mehr verpassen möchtest, melde ich einfach kostenfrei hier zu unserer Community an: https://www.ownersclub.immo/owners-club/

Immobilienunternehmer informieren sich hier https://www.ownersclub.info/

 

Schreibe einen Kommentar