Niedrige Zinsen = teure Immobilien – so lautet seit Jahren die Gleichung. Wie ist diese Entwicklung vor dem Hintergrund steigender Verbraucherpreise, steigender Mieten und steigender Verschuldung zu sehen? Trägt der Immobilienkauf trotz hoher Preise wegen der niedrigen Zinsen immer noch zum Vermögensaufbau bei? 

Zwischen Zinsen, Preisen, Vermögen und Schulden gibt es einen Zusammenhang, der auf alle Märkte und derzeit intensiv auf den Immobilienmarkt wirkt. Weltweit betragen die Schulden von Privathaushalten, Unternehmen sowie der öffentlichen Hand 244 Billionen Dollar. Nach Angaben des Schuldenmonitor des Institutes of International Finance in Washington sind das 318 Prozent der gesamten Wirtschaftsleistung. Dagegen nimmt sich die Verschuldung, auf die sich ein privater Haushalt für die Finanzierung einer eigenen Wohnung einlässt, gering aus, besonders wenn man bedenkt, dass es einen realen Gegenwert gibt und die Alternative fortlaufende Mietzahlungen wären. Für die Finanzierung gilt, dass die maximale Monatsrate 35 Prozent des monatlichen Nettohaushaltseinkommens nicht überschreiten sollte.

Analysten gingen bis in die zweite Jahreshälfte 2018 davon aus, dass die Zinsen 2019 wieder steigen würden. Danach sieht es derzeit aber nicht mehr aus. Das IW Institut in Köln rechnet stattdessen mit einer noch viele Jahre anhaltenden Niedrigzinsphase. Die aktuellen Zahlen bestätigen das bereits: Die Zinsen für Immobilienkredite sind zum Jahresbeginn erneut in Richtung der historischen Tiefststände zurückgegangen. Die Konditionen für zehnjährige Darlehen beginnen derzeit bei rund 1,1 Prozent effektiv, der so genannte Zweidrittelzins, zu dem rechnerisch zwei Drittel der Kunden einen Kredit bekommen, rangiert bei 1,39 Prozent effektiv. Wegen der weltweiten hohen Verschuldung und wegen der zunehmenden politischen Unsicherheit sind nahe Zinssteigerungen unwahrscheinlicher geworden.

Fazit: Die niedrigen Zinsen lassen die Immobilienpreise weiter steigen, aber moderater, weil die Einkommen nicht mithalten können.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist s008_OC-Owners-Club_Cover-dreier.png

Owners Club – Der erste deutsche Immobilclub Dein Weg zu Immobilien, Eigentum und Wohlstand Wenn du keine Infos zu Investments und Lifestyle mehr verpassen möchtest, melde ich einfach kostenfrei hier zum Immobilclub an und erhalte regelmäßig unser Lifestylemagazin: https://www.oc-magazin.de/owners-club/

Immobilienunternehmer informieren sich hierhttps://www.ownersclub.info/

Bildquelle: fotolia – © qphotomania

Total
4
Shares

Schreibe einen Kommentar