Viele Personen achten bei der Wohnungssuche oder beim Hauskauf speziell auf die Lichtverhältnisse, die in den Räumen herrschen. Dunkle Räume oder Badezimmer ohne Fenster sind vergleichsweise eher unbeliebt und schrecken viele bereits vor Einzug ab. Wer sich für eine lichtdurchflutete Wohnung entscheidet, kann zwar stets einen Blick auf den grünen Stadtpark hinter dem Haus werfen oder den Nachbarn beim Rasenmähen zuschauen– die Nachbarn können jedoch im gleichen Atemzug auch einen Blick in Ihre Wohnung werfen. Für die, die sich vor fremden Blicken schützen möchten, gibt es ein paar gute und teils günstige Alternativen, die dem ein Ende bereiten können.

Fensterfolie – schnell und einfach angebracht

Wer nicht gleich das gesamte Fenster austauschen lassen möchte, kann mit dieser durchaus günstigen Methode bereits Abhilfe schaffen. Der Vorteil liegt hier klar auf der Hand – so bietet die Fensterfolie einen guten Sichtschutz, ohne dabei die Helligkeit merkbar einzudämmen. Die selbsthaftende Folie kann dabei schlicht und einfach aussehen, oder aber mit vielerlei Mustern und Ornamenten daherkommen. So sind die Folien nicht nur praktisch, sondern dekorativ zugleich.

Um die Folie einwandfrei anzubringen und möglich haltbar zu machen, sollte das Fenster zunächst gründlich gereinigt werden. Nur so können spätere Staubpartikel oder Körner unter der Folie vermieden werden. Für die Reinigung eignet sich hier handelsüblicher Glasreiniger. Da die Folien oftmals als Meterware verkauft werden, sollte im nächsten Schritt die Maße exakt ausgemessen sowie zugeschnitten werden. Ziehen Sie nun einen Teil der Schutzfolie auf der Rückseite ab und beginnen Sie mit dem Anbringen. Besser ist es auf jeden Fall hier mit zwei Personen zu arbeiten. So kann eine Person für die Anbringung sorgen, die andere Person streicht ungeliebte Blasen aus der Folie im Handumdrehen weg. Hartnäckige Luftblasen können im Nachhinein einfach aufgestochen und glattgestrichen werden.

Bildquelle: AdobeStock_96543450

Rollos und Jalousien – Schutz vor Nachbarn und Sonne

Rollos können eine gute Möglichkeit sein, die Wohnung vor Blicken von außen zu bewahren. Im Gegensatz zur Fensterfolie dunkeln diese den Raum jedoch deutlich ab. Die Befestigung fällt bei den unzähligen Modellen jeweils unterschiedlich aus. Gerade in Mietwohnungen kann es sich anbieten, auf Modelle zurückzugreifen, die ohne Bohren angebracht werden können.

Eine Möglichkeit ist es, die Rollos hinter den Fensterrahmen zu klemmen und zusätzlich mit doppelseitigem Klebeband zu fixieren. Diese Rollos können nach Auszug ganz einfach wieder entfernt werden. Zusätzlich haben Rollos sowie Jalousien den Vorteil, im Sommer starke Sonneneinstrahlung abzuhalten – gerade Wohnungen in oberen Etagen können so zusätzlich profitieren.

Bildquelle: Fotolia_237005286_Subscription_Monthly_M

Struktur- oder Milchglas als letzte Möglichkeit

Wem die oben genannten Methoden nicht ausreichen, der kann auf das Struktur- oder Milchglas zurückgreifen. Das Milchglas findet man zumeist in Zahnarztpraxen oder auch in Duschkabinen im eigenen Badezimmer. Diese beiden Glasvarianten bieten durch ihre einzigartige Beschaffenheit einen guten Sichtschutz für innen und außen. Vorteil dieser ist ganz klar die edle Optik, ohne dabei an Helligkeit zu verlieren. Im Gegensatz zur Fensterfolie oder Rollos, sind diese jedoch nicht mehr mit wenigen Handgriffen rückstandlos entfernbar. Gerade für Mietwohnungen stellen sich diese beiden Möglichkeiten als besonders schwierig heraus, da größere bauliche Änderungen an der Wohnung nur in seltenen Fällen vollzogen werden dürfen und der Einverständnis des Vermieters bedürfen. Wer diese Einverständnis jedoch vorliegen hat oder durch den Kauf eines Eigenheims flexibel agieren kann, der kann durch das Struktur- oder Milchglas eine aufregende und einzigartige Atmosphäre schaffen, die definitiv ins Auge springt – und das ganz ohne fremde Blicke!

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist s008_OC-Owners-Club_Cover-dreier.png
Schreibe eine Beschriftung…

Owners Club – Der erste deutsche Immobilclub Dein Weg zu Immobilien, Eigentum und Wohlstand Wenn du keine Infos zu Investments und Lifestyle mehr verpassen möchtest, melde ich einfach kostenfrei hier zum Immobilclub an und erhalte regelmäßig unser Lifestylemagazin: https://www.oc-magazin.de/owners-club/

Immobilienunternehmer informieren sich hierhttps://www.ownersclub.info/

Bildquelle: Photo by Stephan Bechert on Unsplash

Schreibe einen Kommentar