Sie sind sich unsicher, ob die alte Küche mit ins neue Heim soll oder Sie doch auf eine vollständig Neue wechseln? Wir sagen Ihnen, wieso sich die Neuanschaffung lohnen kann.

Neue Wohnung neuer Abschnitt

Eine neue Wohnung oder ein Eigenheim bedeutet oft auch gleichzeitig, einen neuen Lebensabschnitt zu beginnen. Egal, ob Sie beruflich umziehen, sich ihre Familie vergrößert oder Sie einfach einen neuen Anstrich benötigen – die Wohnung gibt etwas von einem „neuen Start“. So auch die Küche – wer den alten Ballast weiter mit sich trägt, dem fällt es schwerer sich auf Neues einzulassen. Wer das nötige Kleingeld hat, der kann mit einer Neuanschaffung durchaus zufriedener sein.

Die Größe der Wohnung ändert sich

Ein großer, oft unterschätzter Punkt, ist die Größe der Wohnung oder des Hauses. Wer vorher eine 50qm Wohnung besaß, der wird Schwierigkeiten mit einer 80qm Wohnung haben. Die Küche vergrößert sich, die Form ist anders oder aber Schrägen müssen neu einberechnet werden. Egal welcher dieser Punkte zutrifft – wer seine alte Küche nun versucht hier zu verbauen, der wird vermutlich schnell merken, dass es nicht so richtig passen will und dies eher eine vorrübergehende Lösung ist. Es muss einiges an Arbeit investiert werden, bis die Schränke und Oberflächen endlich halbwegs gut aussehen. Am einfachsten geht es hier mit einer passgenauen Küchenzeile, die ideal auf die neue Raumgröße angepasst wurde und so Lücken oder ähnliches keine Chance haben.

Die Küche hat die besten Tage hinter sich

Für viele der wohl wichtigste Punkt bei einer Neuanschaffung. Durchschnittlich halten Küchen in deutschen Haushalten etwa 25 Jahre – somit hat die Küche die besten Tage bereits hinter sich. Die Elektrogeräte sind veraltet und aus Bequemlichkeit wird ein Kauf immer weiter nach hinten verschoben, bis letztlich vieles nicht mehr so funktioniert, wie es sollte. Auch verfärbt sich die Fassade nach so vielen Jahren nach und nach und eine vorher weiße Küche, nimmt schnell einen gräulichen oder gelben Ton an. Ein Neuanstrich könnte hier eine Lösung sein – die Elektrogeräte sollten jedoch dennoch ersetzt werden. So macht das Kochen am Abend auch wieder mehr Spaß.

Küchenzeile und Elektrogeräte im Alter

Wer glaubt, im Alter benötigt man keine neue Küche mehr, sondern kommt ganz gut mit seiner alten zurecht – der täuscht. Im Alter ist es umso wichtiger, Elektrogeräte und Schränke auf Augenhöhe zu haben. Wer bereits mit dem Rücken zu kämpfen hat, sollte überlegen, ob ein Ofen, der im Stand betätigt werden kann, nicht die beste Option ist. So fällt lästiges Bücken weg und Sie schonen Ihre Gesundheit. Auch Wand – bzw. Hängeschränke können angepasst werden und für Sie besser erreichbar sein. So sind Sie nicht mehr auf die Hilfe anderer angewiesen.

Bildquelle: fotolia – © slavun

Lohnt sich die Neuanschaffung?

Zusammengefasst kann man sagen, dass sich diese definitiv lohnt. Ein Neuanstrich der Küche kann zwar vorrübergehend aushelfen, doch nach 15 Jahren oder mehr, sind Geräte und Oberflächen in die Jahre gekommen und sollten ausgewechselt werden. Es sieht nicht nur schöner aus, es erleichtert Ihnen das Leben ungemein und bietet wieder mehr Spaß beim Kochabend mit Freunden und Familie.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist s008_OC-Owners-Club_Cover-dreier.png

Owners Club – Der erste deutsche Immobilclub Dein Weg zu Immobilien, Eigentum und Wohlstand Wenn du keine Infos zu Investments und Lifestyle mehr verpassen möchtest, melde ich einfach kostenfrei hier zum Immobilclub an und erhalte regelmäßig unser Lifestylemagazin: https://www.oc-magazin.de/owners-club/Immobilienunternehmer informieren sich hierhttps://www.ownersclub.info/

Bildquelle: fotolia – © samiam2007

Total
4
Shares

Schreibe einen Kommentar