Klar, der Herbst hat etwas wunderschön Romantisches an sich und wer würde sich schonnicht gerne stundenlang an dem weltweit so berühmten „Indian Summer“ erfreuen und dasbunte Treiben der Blätter verinnerlichen. Es ist jedoch auch unumstritten, dass das satte und lebensbejahende Grün, welches sich einem innerhalb der Sommermonate im Garten offenbart, auch etwas sehr Harmonisches und optisch Reizvolles hat. Da ein blattkarger Garten in punkto Charme nicht ganz mit der sommerlichen Wunschvorstellung vieler Gartenbesitzer mithalten kann, wundert es dementsprechend kaum, dass sich immergrüne Pflanzen immer mehr in den Fokus vieler Personen rücken. Wo andere Bepflanzungsarten schon lange den Kampf gegen die kalten Winterbedingungen verloren und ihr grünes Blätterkleid kapitulierend niedergelegt hätten, da trumpfen die Immergrün-Pflanzen mit einer Widerstandsfähigkeit auf, die die Herzen vieler Gartenfreunde höherschlagen lässt.

Bildquelle: AdobeStock_293895581

Wintertaugliche Bäume und Sträucher

Nicht nur mit Hinblick auf die atmosphärische Bedeutung, geht dem Gartenbesitzer während der Winterzeit etwas verloren, wenn er nicht auf immergrüne Pflanzen setzt. Manchmal können es durchaus auch die praktischen Gründe sein, die eine derartige Pflanzenbestückung im eigenen Garten beliebt machen. Hecken beispielsweise, sind ein erstklassiger natürlicher Blickschutz, der auch in der Winterzeit standhalten kann. Gerade in Wohngegenden, in denen Grundstück an Grundstück steht und auch die Entfernungen zwischen den Häusern oder Straßen nicht allzu groß ausfallen, kann eine immergrüne Hecke sehr wichtig sein, um den Schutz vor fremden Blicken aufrechtzuerhalten.

Sträucher, wie Berberitzen- oder Cotoneaster trumpfen zudem als toller Eye-Catcher auf. Die teils mit leuchtenden Beeren bestücken Straucharten, wie man sie bei Feuerdorn-Sorten kennt, wirken auch im Winter erstaunlich sommerlich und lassen die durch Kälte verlorengegangenen Vibes schnell wieder im Garten einkehren.

Bildrechte: AdobeStock_277702670

Zuverlässige Stauden für die kalte Jahreszeit

Golderdbeere, Ysander und auch Woll-Ziest, sollten schnellstens in den Garten integriert werden, wenn man von den winterresistenten, grünen Farbtönen im eigenen Außenbereich profitieren will. Der Ysander kann auch ausgezeichnet für eine flächendeckende Begrünung genutzt werden, da die Pflanze sich oftmals üppig wie ein Teppich ausbreitet.

Wer nach einem besonderen Farbstich sucht, der wird bei der Elfenblume keineswegs enttäuscht. Genauer gesagt, neigen vor allem die Sorten „Frohnleiten“ oder auch„Sulphureum“ dazu, nach dem ersten Frost eine rötliche Farbgebung zu offenbaren. In Kombination mit den restlichen immergrünen Pflanzen, kann man an dieser Stelle für einen erfrischenden Farbtupfer sorgen.

Immergrüne Klassiker – die Nadelgehölze

Nicht immer muss es bei der Auswahl der Pflanzen etwas Gewagtes oder Exotisches sein, um ein gutes Resultat zu erzielen. Nadelhölzer gehören nach wie vor zu den beliebtesten und am meisten in den Garten integrierten Pflanzen, wenn es darum geht, innerhalb der kalten Jahreszeit eine grüne Stimmungslage zu etablieren.

Kiefer, Fichte, Scheinzypresse und selbstverständlich auch Tanne, lassen sich unkompliziert beschaffen und im Garten platzieren und bringen zeitgleich einen großen optischen Effekt mit sich. Die gegen Frost gewappneten Pflanzen kommen ursprünglich aus Regionen, in denen ein um ein Vielfaches härterer Winter vorherrscht, als man es in unserem Teil der Erde gewohnt ist. Der einstige „Friedhofscharakter“, der den nützlichen Dauergrün-Trägern oftmals zugesprochen wurde, ist nicht mehr zeitgemäß, solange man den Einsatz im Garten nicht übertreibt. In einem gesunden Maße im Außenbereich verteilt, können die Nadelgehölze in jeglicher Hinsicht überzeugen.

Bepflanzung früh genug beginnen

Immergrüne Pflanzen sollten in der Regel im Frühjahr in den Garten eingepflanzt werden, jedoch gibt es auch einige Arten, die problemlos im Spätsommer in die Erde eingelassen werden können. Damit die Wurzeln noch vor dem Einsetzen des Winters schlagen können, ist es unglaublich wichtig, dass der Boden noch eine gewisse Wärme aufweist. Planen Sie die Schritte frühzeitig ein, damit Sie im nächsten Winter das in sattem Grün getauchte Gartenparadies bestaunen können.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist s008_OC-Owners-Club_Cover-dreier.png
Schreibe eine Beschriftung…

Owners Club – Der erste deutsche Immobilclub Dein Weg zu Immobilien, Eigentum und Wohlstand Wenn du keine Infos zu Investments und Lifestyle mehr verpassen möchtest, melde ich einfach kostenfrei hier zum Immobilclub an und erhalte regelmäßig unser Lifestylemagazin: https://www.oc-magazin.de/owners-club/

Immobilienunternehmer informieren sich hierhttps://www.ownersclub.info/

Bildrechte: AdobeStock_286079422

Schreibe einen Kommentar