Seit dem Herbst arbeiten die Heizungsanlagen in deutschen Wohnungen und Häusern ununterbrochen und sorgen für eine warme und gemütliche Atmosphäre. Eine gut funktionierende Heizung ist unverzichtbar, um der draußen vorherrschenden Kälte etwas entgegensetzen zu können. Wenn jedoch außer einem gut hörbaren „Gluckern“ und einer allenfalls lauwarmen Heizung kein Resultat am Heizkörper zu erkennen ist, ist das Entlüften meist das erste Mittel, um das Problem in den Griff zu bekommen. Doch wie geht das gesamte Prozedere ordnungsgemäß vonstatten und welche Dinge sollte man speziell beachten? Wir klären auf und haben alle Schritte für Sie zusammengefasst.

Wann sollte man handeln?

Nicht nur das zuvor angesprochene „Gluckern“, ist ein deutliches Anzeichen dafür, dass Handlungsbedarf herrscht. Auch bei einer ständig kaltbleibenden Heizung sollte in erster Instanz durch eine Entlüftung versucht werden, wieder eine Besserung zu erzielen. Darüber hinaus ist es ebenfalls ratsam, das Prozedere nach einem Heizkörperaustausch zu vollziehen. Generell sollte natürlich vor Beginn der langandauernden, großen Heizperiode eine routinemäßige Entlüftung stattfinden.

Sie sollten dabei beachten, dass trotz des weitverbreiteten Irrglaubens, während der Heizungsentlüftung keinerlei Risiko besteht und diese vollkommen ungefährlich ist. Falls keine überschüssige Luft in der Heizung ist und das Prozedere dennoch durchgeführt wurde, entsteht an der Heizung kein Schaden. Die Arbeitsschritte nehmen maximal 5 Minuten Zeit in Anspruch. Danach sind Sie um einige kostbare Erkenntnisse reicher.

Wird ein spezielles Werkzeug zum Entlüften benötigt?

Die Heizungsentlüftung kann sehr einfach durchgeführt werden und erfordert keine fachmännischen Kenntnisse. Alles was Sie benötigen, sind die 3 folgenden Dinge:

  • Heizungsentlüftungsschlüssel
  • Eimer/Becher
  • Lappen/Tuch

Heizungsentlüftungsschlüssel sind standardisierte Vierkantschlüssel, die Sie in jedem Fachgeschäft bzw. Baumarkt erwerben können. Die Kosten sind äußerst gering. Der Eimer bzw. Becher ist notwendig, da ggf. Wasser aus der Heizung austreten kann und man es damit auffangen sollte. Halten Sie den Lappen bzw. das Tuch griffbereit, falls etwas Wasser daneben läuft.

Bildquelle: AdobeStock_167195128

Die Schritt für Schritt Anleitung

Nehmen Sie die zuvor aufgezählten Hilfsmittel und starten Sie die Heizungsentlüftung. Dabei sind die folgenden Punkte nacheinander auszuführen:

  • Schalten Sie die Umwälzpumpe ab
  • Stellen Sie die Heizung auf die maximale Stufe
  • Positionieren Sie den Eimer/Becher unter dem Entlüftungsventil
  • Öffnen Sie mit Hilfe des Entlüftungsschlüssels das Heizungsventil
  • Lassen Sie die Luft hinausströmen
  • Sobald das erste Mal Heizungswasser hinausfließt, ist der Vorgang abgeschlossen. Siekönnen das Ventil nun wieder mit dem Heizungsentlüftungsschlüssel zudrehen und sich zum nächsten Heizkörper aufmachen.

In der Regel sollte kurz nach Vollendung der Schritte eine Besserung auftreten. Beobachten Sie die Heizung und kontrollieren Sie, ob der Heizkörper sich nun wieder normal erhitzen kann. Falls die Maßnahme keine Besserung bringt, wenden Sie sich an einen Fachmann und schildern Sie ihm das Problem. In den meisten Fällen sind Heizungsentlüftungen jedoch ein effektives Mittel und lassen die Wärme schnell wieder in die Wohnung einkehren.

Welche Tipps sollte man bei der Entlüftung einer Heizung noch beachten?

Auch, wenn die zuvor aufgezählten Schritte das Grundvorgehen bereits beschreiben, so sollten dennoch einige weitere Tipps fokussiert werden, die für eine erfolgreiche Aktion nicht unerheblich sein könnten.

  • Achten Sie darauf, dass das Heizungsventil nicht zu weit und ungestüm aufgedreht und geschlossen wird. Das herausfließende Wasser könnte Sie in dem Fall überraschen.
  • Beginnen Sie bei einer Heizungsentlüftung des gesamten Hauses immer im obersten Stockwerk und arbeiten Sie sich Schritt für Schritt nach unten.
  • Schauen die nach der vollendeten Entlüftung auf die Druckanzeige der Heizungsanlage. Füllen Sie gegebenenfalls Wasser nach, wenn der Stand als zu niedrig angezeigt wird. Vertrauen Sie im Zweifelsfall auf fachmännische Hilfe. Das Manometer gibt Ihnen Auskunft über den Druck. Normalerweise lässt sich der Idealbereich anhand einer farblichen Markierung erkennen. Eine Beurteilung ist dementsprechend auch für Laien komplikationsfrei möglich.

Die ohnehin schon schnelle Durchführung, wird durch die Beherzigung der zusätzlichen Tipps noch weiter abgerundet. Sie können den kalten Temperaturen nun wieder gut vorbereitet entgegentreten und die wohlige Wärme in Ihrem Zuhause genießen.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist s008_OC-Owners-Club_Cover-dreier.png
Schreibe eine Beschriftung…

Owners Club – Der erste deutsche Immobilclub Dein Weg zu Immobilien, Eigentum und Wohlstand Wenn du keine Infos zu Investments und Lifestyle mehr verpassen möchtest, melde ich einfach kostenfrei hier zum Immobilclub an und erhalte regelmäßig unser Lifestylemagazin: https://www.oc-magazin.de/owners-club/

Immobilienunternehmer informieren sich hierhttps://www.ownersclub.info/

Bildquelle: AdobeStock_117283933

Schreibe einen Kommentar