Schaut man in frühere Jahrhunderte zurück, dann waren Villen romanische Bauten, in welchen nur höhere Gelehrte zuhause waren. Eine Villa ist jedoch auch heute für viele Menschen noch ein echtes Traumhaus. Allerdings muss der Traum vom Traumhaus auch in der heutigen Zeit kein Traum mehr bleiben. Auch muss man längst kein höherer Gelehrter mehr sein, um in einer Villa wohnen und leben zu dürfen. Wer beschließt, den Traum von den eigenen vier Wänden wahr werden zu lassen, der kann sein Haus auch in Villen-Optik bauen oder umbauen. Hier kann selbst Hand angelegt werden oder man beauftragt eine Baufirma. Es ist sogar möglich, sich die neue Traumvilla in Form eines Fertighauses hinstellen zu lassen.

Wodurch definiert sich überhaupt eine Villa?

Der Bau oder Hausumbau zu einer Villa ist immer mit hohen Ansprüchen an den Architekten verbunden. Schließlich handelt es sich hierbei um ein wahres Luxushaus, welches individuellen Bedürfnissen genügen muss. Wer in einer Villa leben möchte, der ist vermutlich gern auf großen Füßen unterwegs. So zeichnen sich auch heute noch viele Villen-Häuser dadurch aus, dass sich im Inneren groß geschnittene Räume mit entsprechenden Dimensionen befinden. Ein besonderes Highlight in Villen-Häusern sind zudem die hohen Raumdecken, die viele Gestaltungsmöglichkeiten für den Hausbesitzer bereithalten.

Weitere Merkmale, die eine Villa kennzeichnen, sind:

  • Wohnräume, die sich durch Weitläufigkeit auszeichnen
  • Großzügig geschnittene Räume für viele Gestaltungsmöglichkeiten
  • Wohnflächen, die viel Platz bieten
  • Besonders hohe Räume mit hohen Decken
  • Exklusivität bei der Baustoffwahl
  • Eine individuell gestaltete und designte Inneneinrichtung.

Eine Villa als Fertighaus

Da ein Haus in Villen-Optik derartig hohen Ansprüchen genügen muss, ist es nur verständlich, dass der Bauherr bei den zu erwartenden Baukosten Geld einsparen möchte. Wer mit geringeren Baukosten rechnen möchte, der sollte sich seine Traumvilla als Fertighaus bestellen. Neben den geringeren Baukosten entsteht dem Bauherrn noch ein weiterer Vorteil. So dauert der Neubau beziehungsweise der Umbau deutlich kürzer, als wenn erst der erste Grundstein neu gelegt werden muss. Fertig-Villen eignen sich auch für all jene, die noch gar nicht so recht wissen, was sie aus ihrem Traumhaus machen möchten. So gibt es bereits viele Muster-Villen, aus denen Ideen für die eigene Gestaltungen geschöpft werden können.

Bildquelle. fotolia © coralimages

Mit welchen Kosten ist beim Hausumbau zu rechnen?

Eine Villa ist dennoch auch heute noch ein Statussymbol. Wer diesen Traum verwirklichen möchte, muss, egal, ob Neubau in der Massivbauweise oder als Fertighaus, immer noch mit hohen Kosten rechnen. Es lässt sich jedoch nicht pauschal sagen, wie teuer der ganze Bau wird. Man kann sich jedoch an den Preisen orientieren, die für eine Fertig-Villa veranschlagt werden. Wer zum Beispiel eine 200 m² große Villa ohne Grundstück als Fertighaus haben möchte, der muss aktuell etwa mit 300.000 € rechnen. Nach oben sind bei den Kosten kaum Grenzen gesetzt.

Auch ist ein kompletter Neubau immer teurer als ein Umbau eines bereits bestehenden Hauses. Es kommt weiterhin darauf an, ob das bereits vorhandene Haus überhaupt für den Umbau zu einer Villa geeignet ist. Handelt es sich etwa um ein kleines Bauernhaus, das sich meistens durch ein flaches Dach und kleinere Räume auszeichnet, dann lässt sich daraus nur schwer eine Villa im eigentlichen Sinne machen.

Der Preis für die neue Villa orientiert sich demnach an verschiedenen Faktoren. So ist zum einen die Lage, wo sich die Villa befinden soll entscheidend, das ist allerdings bei anderen Haustypen auch so. Auch die Grundstücksgröße wirkt sich beeinflussend auf den Baupreis aus. Weitere Faktoren, die in die Preisgestaltung einfließen, sind die verwendeten Baumaterialien, die Bedachung sowie die gewählte Ausstattung.

Der Hausumbau zur Villa sollte also gut überlegt werden. Auch muss man ja nicht gleich eine mittelalterliche römische Villa bauen. Oft wird der Traum schon wahr, wenn man sich einiger Villen-typischer Elemente bedient.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist s008_OC-Owners-Club_Cover-dreier.png

Owners Club – Der erste deutsche Immobilclub Dein Weg zu Immobilien, Eigentum und Wohlstand Wenn du keine Infos zu Investments und Lifestyle mehr verpassen möchtest, melde ich einfach kostenfrei hier zum Immobilclub an und erhalte regelmäßig unser Lifestylemagazin: https://www.oc-magazin.de/owners-club/Immobilienunternehmer informieren sich hierhttps://www.ownersclub.info/

Bildquelle: fotolia – © slavun


Total
1
Shares

Schreibe einen Kommentar