Halloween steht vor der Tür, aber das Zuhause sieht noch immer aus wie vorher? Kein Problem! Mit ein paar einfachen und dennoch wirkungsvollen Handgriffen wird das Eigenheim schnell zu einem echten Hingucker zu Halloween und das auch trotz zwei linker Hände. Wer etwas mit Farben und selbstgemachter Dekoration spielt, ist für die nächste gruselige Feier in jedem Fall voll ausgestattet. Wir sagen Ihnen, wie auch Ihr Zuhause gespenstisch schön wird.

Bildquelle: fotolila – © Barbara Helgason

DIY-Dekoration für den Tisch

Der Tisch ist für viele wohl das erste Möbelstück, das sofort ins Auge springt. Meist mittig im Raum platziert, nimmt es einen großen Teil des Raumes ein. Grund genug, diesen für die nächste Feier ausgiebig zu dekorieren. Da die meisten Personen Halloween wohl mit den Farben Schwarz und Orange verbinden, sollten gerade diese beiden auch für die Tischdeko ausgewählt werden.

Zeitlos und traditionell wird es mit verschieden großen Kürbissen, die quasi in der gesamten Wohnung verteilt werden können. Da diese zunächst zwar einen Farbtupfer geben, aber generell eher unscheinbar wirken, können unterschiedliche Gesichter in das leckere Gemüse geschnitten werden. Hierzu einfach den Kürbis aushöhlen und anschließend das Äußere mit einem Gesicht nach Wahl versehen. Damit der Kürbis gleichzeitig auch ein wenig Licht hergibt, wird später einfach der Deckel vorsichtig abgenommen und ein Teelicht oder eine Lichterkette hineingesetzt. So ist für genügend Licht am Essenstisch gesorgt.

Bildquelle: AdobeStock_242314538

Ergänzt werden kann das Ganze durch orangene, weiße oder schwarze Kerzen sowie passenden Servietten. Wem das allein zu langweilig erscheint, der kann auf eine alt bewährte Methode zurückgreifen. Statt einfacher Kerzen, verwenden Sie am besten eine alte Flasche, die Sie in der Mitte des Tisches platzieren. In diese Flasche setzen Sie eine normale dünne Kerze. Im Laufe des Abends kann man beobachten, wie das Wachs langsam die Flasche herunterläuft und so zu einer ganz individuellen Dekoration am Tisch wird. Statt eines normalen Serviettenrings, können Sie auch hier ebenfalls in die Trickkiste greifen. Selbstgebastelte Serviettenringe aus schwarzer Pappe sind ideal für Halloween. Wer noch kreativer sein möchte, der kann zusätzlich gruselige Figuren oder die typische Spinne aus Pappe basteln und oben draufkleben.

Foto von Artie Siegel von Pexels

Halloween-Deko für die gesamte Wohnung

Wer sonst eher auf helle Möbel oder glänzende Oberflächen, statt auf dunkles mattes Holz setzt, der kann durch leicht umzusetzende Tipps für etwas mehr Halloween Atmosphäre sorgen. Aus Wolle können riesige Spinnenweben gebastelt und die Möbel sowie Fernseher kostengünstig damit überzogen werden. Auch altes Laub und herbstliche Farben können hervorragend genutzt werden, um etwas mehr Oktober-Flair in die Wohnung zu bringen und der Wohnung einen dunkleren Farbton zu verleihen.

Wer statt auf selbstgemachte Dekoration lieber auf solche aus dem Supermarkt setzt, der hat eine noch viel breitere Produktpalette. Passende Tischdecken, Figuren, Vasen, Girlanden & Co. können die gesamte Wohnung oder das Haus verschönern und eignen sich besonders

gut als spontane und kurzfristige Ideen, die mit DIY-Projekten nur noch schwer umzusetzen sind. Spinnen und Gespenster aus Tüchern, Pappe und Kunststoff runden das Gesamtbild noch weiter ab. So steht der Halloween-Party und einem gruseligen Aussehen wohl nichts mehr im Wege.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist s008_OC-Owners-Club_Cover-dreier.png
Schreibe eine Beschriftung…

Owners Club – Der erste deutsche Immobilclub Dein Weg zu Immobilien, Eigentum und Wohlstand Wenn du keine Infos zu Investments und Lifestyle mehr verpassen möchtest, melde ich einfach kostenfrei hier zum Immobilclub an und erhalte regelmäßig unser Lifestylemagazin: https://www.oc-magazin.de/owners-club/

Immobilienunternehmer informieren sich hierhttps://www.ownersclub.info/

Bildquelle: fotolila – © Lukas Gojda

Schreibe einen Kommentar