So schön der Strandurlaub mit Kindern ist, ganz ohne Blessuren geht er manchmal nicht ab. Erwachsene sollten darum immer ein paar Dinge für die Erste Hilfe dabei haben, damit sie kleine Wunden schnell und sicher versorgen können.

Schürfwunden, Schnitte oder Seeigel-Stiche, kleine Verletzungen am Strand sind keine Seltenheit.

Man sollte auf jedem Fall immer eine Kopfbedeckung für die Kleinen dabeihaben, damit sie keinen Sonnenstich bekommen. Auch Pflaster sind immer gut, denn gerade am Strand schürfen sich Kinder schnell mal Knie oder Ellbogen an Steinen auf. Und zum Schutz vor Seeigelstichen oder Muschelsplittern, Stand-, Bade- oder Wasserschuhe schützen die Füße.

Am Strand liegt oft viel herum. Was ist zu tun, wenn das Kind in Muschelsplitter, scharfe Steine oder Scherben getreten ist?  

Trotz Badeschuhen kann es natürlich immer mal wieder zu Schnittwunden kommen. Dann gilt: Mit Trinkwasser sollte man die Wunde ausspülen, desinfizieren und mit einem Pflaster versorgen. Bei größeren Verletzungen sollte man den Arzt aufsuchen.

Auch wenn man noch so achtsam ist, kann es zum Kontakt mit Quallen kommen. Wie verhält man sich dann am besten? 

Feuerquallen zum Beispiel können schon sehr wehtun, denn bei dem Kontakt mit den Tentakeln, da brennt die Haut sehr heftig und kann sich auch entzünden. Die Haut dann nicht abreiben oder abspülen, sondern mit Rasierschaum besprühen, trocknen lassen und mit einer Plastikkarte oder Ähnlichem abschaben. Bei starken Schmerzen und großen Verbrennungen muss man den Notarzt rufen. 

Ein kühlendes Gel sollte man ebenfalls mit an den Strand nehmen, denn es lindert nicht nur den Schmerz bei Quallenkontakt, sondern nimmt auch den Juckreiz bei Insektenstichen.

Quelle: wortundbildverlag

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist s008_OC-Owners-Club_Cover-dreier.png
Schreibe eine Beschriftung…

Owners Club – Der erste deutsche Immobilclub Dein Weg zu Immobilien, Eigentum und Wohlstand Wenn du keine Infos zu Investments und Lifestyle mehr verpassen möchtest, melde ich einfach kostenfrei hier zum Immobilclub an und erhalte regelmäßig unser Lifestylemagazin: https://www.oc-magazin.de/owners-club/

Immobilienunternehmer informieren sich hierhttps://www.ownersclub.info/

Bildquelle: fotolia – © detailblick-foto

Schreibe einen Kommentar