Obwohl die meisten Personen ihren Fokus zunächst auf die Wahl der Möbel und der richtigen Farbakzente legen, sollten die richtigen Lampen nicht vernachlässigt werden. Je nachdem um welchen Raum es sich handelt, kann das richtige Licht für mehr Atmosphäre und Charme in einer Wohnung sorgen. Welche Lampe Sie für welchen Raum auswählen sollten, erfahren Sie hier.

Die richtige Beleuchtung im Wohnzimmer

Das Wohnzimmer ist einer der Räume, an dem wir uns gerade nach der Arbeit vorzugweise aufhalten. Grund genug, dass dieser Raum das passende Licht erhält. Dieses schont nicht nur unsere Augen, sondern sorgt für noch mehr Wohlfühlfaktor. Aufgrund der Größe des Wohnzimmers reicht oftmals eine Lichtquelle nicht aus. Vorteilhafter ist es, mehrere Lampen im ganzen Raum zu verteilen. Dazu zählen neben Deckenleuchten, auch Leselampen oder Stehlampen. Gerade zum Abend hin ist ein dimmbares Licht von Vorteil. Die Grundbeleuchtung sollte generell eher hell gewählt werden, da die Augen bei zu warmen und dunklem Licht schnell müde werden.

Zusätzlich sollten Sie beachten, dass die unterschiedlichen Lichtquellen sich weder in Schränken mit Glas noch im Fernseher spiegeln. Dieses bringt Unruhe in den Raum.

Bildquelle: pixabay_living-room-1872192

Die beste Beleuchtung für das Schlafzimmer

Zugegeben, es mag zunächst komisch erscheinen, wenn man überlegt, dass es im Schlafzimmer bestenfalls dunkel sein soll. Doch über Tag betreten wir diesen Raum nicht nur zum Schlafen, sondern ebenso zum Ankleiden, Aufräumen & Co. Genau hierfür ist eine gute Grundbeleuchtung Pflicht. Im Gegensatz zum Wohnzimmer muss dieses jedoch nicht strahlend hell sein, sondern darf gerne etwas weicher gewählt werden. Doch auch hier bietet sich ein dimmbares Licht an, das gegen Abend langsam verdunkelt wird.

Wer vor dem Schlafen gehen noch ein Buch lesen möchte, der sollte zusätzlich eine Nachtischleuchte, oder aber Leselampe installieren. Gerade am Abend werden unsere Augen schnell müde. Lesen wir in einer sehr dunklen Umgebung, ist die Müdigkeit quasi vorprogrammiert.

Bildquelle: pixabay_bedroom-416062

Die idealen Lampen für das Esszimmer

Im Esszimmer liegt der Fokus ganz klar auf dem Tisch. Während des Abendessens, oder aber beim Erledigen von Hausaufgaben & Co. sollte für ausreichend Licht gesorgt werden. Stellen Sie hier demnach sicher, dass sich eine Lampe direkt über den Esstisch in ausreichenderHöhe befindet. Für den gewissen „Eye-Catcher“ sorgen sogenannte Pendelleuchten, diegutes Licht geben und stylisch aussehen.

Besonders lange Esstische können entweder mit mehreren Lampen, oder aber einer Lampe mit mehreren Glühbirnen beleuchtet werden. Mittlerweile gibt es einige Hersteller, die sich genau auf solche Esszimmerlampen spezialisiert haben.

Bildquelle: AdobeStock_195976413

Die richtige Beleuchtung für das Badezimmer

Im Badezimmer spielt das Licht eine entscheidende Rolle. Gerade am Morgen machen wir uns hier fertig, waschen, schminken und stylen uns. Genau hierfür ist ein helles weißes Licht von Vorteil, dass unser Spiegelbild möglichst wenig verfälscht. Viele Spiegel und Spiegelschränke haben ein solchen Licht bereits in Form von kleinen Lichtspots integriert.

Für den restlichen Raum gilt hingegen: Weniger ist mehr! Gerade beim Duschen oder in der Badewanne bietet sich auch hier wieder ein dimmbares und warmes Licht an. Kleinere Lichtquellen, oder gar Kerzen runden das Gesamtbild perfekt ab.

Bildquelle: fotolila – © marog-pixcells

Die perfekte Beleuchtung für die Küche

Wer in der Küche nicht nur kocht, sondern auch isst, der sollte einen besonderen Blick auf die Beleuchtung werfen. Gerade in der Küche, in der sich Fettspritzer & Co. breit machen können, sind Textilstoffe eher zu meiden. Statt einem Lampenschirm, greifen Sie demnach eher zu solchen Lampen, die leicht zu pflegen sind. Einbaustrahler oder sogenannte Deckenfluter sollten hier die erste Wahl sein. Pro Quadratmeter sollten hier etwa 300 Lumen verwendet werden.

Für die Arbeitsfläche können zusätzliche Unterschrankleuchten installiert werden. So ist die Arbeitsplatte während des Kochens ideal ausgeleuchtet. Hierfür eignet sich vorzugweise neutralweißes Licht mit 500 Lumen pro Quadratmeter.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist s008_OC-Owners-Club_Cover-dreier.png
Schreibe eine Beschriftung…

Owners Club – Der erste deutsche Immobilclub Dein Weg zu Immobilien, Eigentum und Wohlstand Wenn du keine Infos zu Investments und Lifestyle mehr verpassen möchtest, melde ich einfach kostenfrei hier zum Immobilclub an und erhalte regelmäßig unser Lifestylemagazin: https://www.oc-magazin.de/owners-club/

Immobilienunternehmer informieren sich hierhttps://www.ownersclub.info/

Bildquelle: pixabay_dining-1809844

Schreibe einen Kommentar