Der Elektromobilität wird eine große Zukunft vorhergesagt. Doch die Entwicklung stockt. Auf Deutschlands Straßen fahren 83.200 Elektroautos. In Norwegen ist man schon viel weiter. Im Jahr 2018 hatten 30 Prozent der dort verkauften Fahrzeuge einen rein elektrischen Antrieb. Rechnet man die Hybrid-Modelle hinzu, die sowohl über einen Elektroantrieb als auch einen Verbrennungsmotor verfügen, kommt man sogar auf 50 Prozent. In Deutschland sind es magere zwei Prozent. 

Norwegen hat seine Bürger mit Steuerfreiheit für Elektroautos zu einem Umdenken in Sachen Mobilität bewegt. Davon ist man in Deutschland meilenweit entfernt. Doch die Bürger können hierzulande selbst etwas dafür tun, dass der Autoverkehr umweltfreundlicher wird: Wer ein Haus baut, kann eine Ladestation einplanen, wer modernisiert kann nachrüsten. Damit entsteht für jeden Einzelnen ein großes Stück Unabhängigkeit von den Ölpreisen. Zusätzlich bietet das Tanken zu Hause mehr Bequemlichkeit. 

In zwei bis sechs Stunden tankt ein Elektroauto Strom für etwa 150 Kilometer. Dafür werden Stromleitungen zum Parkplatz vor dem Haus, in der Garage oder im Carport gebraucht und eine spezielle Ladestation, die sogenannte Wallbox. Die normale Steckdose eignet sich für das Laden von E-Autos nicht, weil die Ladezeit sehr lang ist. Eine Schnellladestation an der Wand oder in einer Säule kostet zwischen 600 und 2.000 Euro. Hinzu kommt die Installation durch Fachleute. Einige Städte, unter anderem Düsseldorf, Frankfurt am Main und Hannover, fördern die Einrichtung einer Wallbox mit 500 Euro. 

Elektroautos schaffen nur dann ein gutes Klima, wenn sie mit Strom aus erneuerbaren Energien betrieben werden. In Kombination mit einer Fotovoltaikanlage ist die Wallbox noch umweltfreundlicher. Wie Bewohnern von Mehrfamilienhäusern die Installation erleichtert werden kann, wird derzeit diskutiert. 

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist s008_OC-Owners-Club_Cover-dreier.png
Schreibe eine Beschriftung…

Owners Club – Der erste deutsche Immobilclub Dein Weg zu Immobilien, Eigentum und Wohlstand Wenn du keine Infos zu Investments und Lifestyle mehr verpassen möchtest, melde ich einfach kostenfrei hier zum Immobilclub an und erhalte regelmäßig unser Lifestylemagazin: https://www.oc-magazin.de/owners-club/

Immobilienunternehmer informieren sich hierhttps://www.ownersclub.info/

Bildquelle: pixabay – 2783573_640_Menno-de-Jong

Schreibe einen Kommentar